Die Seife ist ein Maßstab fur den Wohlstand und die Kultur der Staaten.
- Justus von Liebig

Samstag, 25. Oktober 2014

Frische Ziegenmilch

Ich habe wieder eine Milchseife mit frischer Ziegenmilch gerührt.
Rezept:
Öle: Kokos-31%, Olive-31%, Reiskeim-8%, Avocado unraff.-8%, Rizinus-6%, Mandel-8% und Shea-8%, ÜF-5%, beduftet mit den ÄÖ Lavendel und süße Orangen
Die Seife hat nicht gegelt. Mindestens vermute ich so, da ich sie über die Nacht draussen gelassen habe und morgens geschnitten.

Richtig weisse Seifen kriege ich nicht hin, auch mit der Zugabe von TiO2.

Kommentare:

  1. Dafür ist diese hier traumhaft cremefarben. Milchseifen werden bei mir auch nie reinweiß, weil ich sie immer gelen lasse. Wunderschöne Stempel übrigens!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Claudia! Ich habe noch einen Plan für später ;) Alle weissen Öle und Butter zu nehmen und dazu noch raffiniert, weil ich bisher immer nach Möglichkeit die unraffinierten gekauft habe.
      Die Stempel sind von Omar :)

      Löschen
    2. Dein Plan mit den raffinierten Ölen und der weißen Seife klappt bestimmt. Unraffinierte Öle und Fette bringen immer zu viel Eigenfarbe mit, so daß die Seife, zumindest bei mir, immer bestenfalls ein gebrochenes Weiß bekommt. Von den Wascheigenschaften her finde ich die unraffinierten Fette aber schöner als die raffinierten. Und die Farbe von deinen Seifen ist doch toll, sie sieht sehr schön cremig aus!

      Löschen